MSPO: Maßgeschneiderte Hebesysteme

haacon hebetechnik gmbh präsentiert mobile Lösungen für Logistik.
Freudenberg, 25. August 2014 – Auf der International Defense Industry Exhibition MSPO im polnischen Kielce (01. bis 04. September 2014) präsentiert die haacon hebetechnik gmbh elektromechanische Hebesysteme für Container sowie Winden und Seilspannvorrichtungen zum Aufstellen von mobilen Funkmasten. Im Fokus auf dem haacon-Stand (D-73) stehen auch Flugverladesysteme, ein Bereich, in dem haacon Pionier und alleiniger Anbieter universeller Geräte ist. Die International Defense Industry Exhibition MSPO findet zum 22. Mal im Exhibition & Congress Centre statt.

MSPO

Die International Defense Industry Exhibition MSPO ist ein Forum für potentielle Käufer und Lieferanten von innovativer Rüstung und Militärtechnologie. Aussteller und Besucher haben auf der MSPO Gelegenheit zum Austausch von Gedanken und Erfahrungen und können sich über kreative Ideen und fortschrittliche Produkte informieren. Die Messe ist nicht nur Ausstellung, sondern dient auch als Plattform verschiedener Seminare und Kongresse.

Auf dem Gemeinschaftsstand D-73 im Exhibition & Congress Centre zeigt die haacon hebetechnik gmbh gemeinsam mit ihrem polnischen Kooperationspartner LETRONA Polska SP. z o.o Logistiklösungen aus dem Bereich Hebesysteme/-technik.

Im Mittelpunkt des haacon-Angebots stehen u.a. Flugverladesysteme, die konzipiert sind, Container und Shelter ohne Kranhilfe von Fahrzeugen abzusetzen und in gängige Flugzeuge oder auf Waggons zu verladen. Als alleiniger Anbieter universeller Geräte haben die Flugverladesysteme von haacon Alleinstellungscharakter auf dem Markt. Die Hebe-, Roll- und Ladesysteme vom Typ 1350 können Lasten von bis zu 10 Tonnen verladen. Der Betrieb kann dabei wahlweise manuell oder per Motor erfolgen, eine Demontage während des Transports ist nicht notwendig.

Weiteres Highlight auf dem haacon-Gemeinschaftstand der International Defense Industry Exhibition MSPO sind die elektromechanischen Container- und Shelter-Hebesysteme. Der Vorteil gegenüber hydraulischen Systemen ist die geringere Störanfälligkeit. Hydraulik wird mehr und mehr durch elektromechanische Systeme ersetzt, wodurch die Einsatzbereitschaft erhöht werden kann. Ihre Leistungsstärke entfalten diese Hebesysteme insbesondere im Zivilschutz, im Katastrophenschutz, bei Transportaufgaben in Heer, Luftwaffe und Marine, bei technischen Hilfsdiensten und internationaler Krisenhilfe – also immer abseits fest installierter Infrastrukturen. Zum Beispiel für Feldhospitäler, mobile Sanitäranlagen, Dekontaminierungseinrichtungen oder Versorgungscontainer.

Besucher können sich am haacon-Stand auch über Winden- und Seilspannvorrichtungen zum Aufstellen von mobilen Funkmasten informieren. Diese flexibel einsetzbaren und zuverlässigen Elektroseilwinden benötigen wenig Platz und sind nach militärischen Standards ausgeführt. Entwickelt sind sie für mobile Antennenträger bis zu einer Höhe von rund 40 Meter. Die bediener- und wartungsfreundlichen Antennenträger werden in mobilen Kommunikationssystemen eingesetzt und dienen als Träger von Antennen, Richtfunkgeräten, Peilern, Radargeräten, Kameras und Zubehör (Rotore, Hindernisfeuer, Windmesser). Anwender sind Betreiber von Mobilfunknetzen, Fernseh- und Radiosender, Polizei, Grenzschutz, Katastrophenschutz und Verteidigungskräfte zu Wasser und zu Land.

Alle Pressemitteilungen anzeigen.

powered by webEdition CMS