Spindelantriebe in Flugzeug Wartungsbühnen

Für die Wartung moderner Flugzeugflotten werden maßgeschneiderte Arbeitsbühnen mit hohem Sicherheitsstandard eingesetzt. Diese haben den Vorteil, schnell auf verwandte Flugzeugtypen anpaßbar zu sein.
Für eine größere Version des Transportflugzeuges Airbus „Beluga“ konzipierte die haacon hebetechnik gmbh die erforderlichen Verstellantriebe mit Gleichlaufsteuerung. Die Lieferung ging an einen französischen Aeronautik Systemlieferanten.

Aufgrund der im Flugzeugbau vorhandenen Dimensionen werden Einzelmodule mit einem Gewicht von bis zu 4500 kg zu größeren Einheiten gruppiert, und je nach räumlichen Verhältnissen mechanisch oder elektrisch miteinander gekoppelt. Anschließend kann die Gruppe synchron in der Höhe verstellt werden.

Für das Projekt waren 1600 mm Hub bei einer Geschwindigkeit von 520 mm pro Minute gefordert. Endlagensensoren überwachen den maximalen Verstellweg. Alle in der Gruppe verbauten Verstellantriebe sind im Master / Slave‑Prinzip synchronisiert. Ruckfreier Sanftanlauf und Sanftstopp zeichnen die verwendeten Antriebe aus. Dadurch wird ein hoher Betriebskomfort erreicht. Elastische Kontaktleisten mit Abschaltfunktion schützen den Flugzeugrumpf vor Beschädigung.

Die Steuerung ist mit einem Zustimmtaster ausgestattet. Damit wird von einem zweiten Bediener, an der für den Hauptbediener möglicherweise nicht einzusehenden Position, die Zustimmung zur Verstellung angefordert. Unterbricht einer der beiden Bediener den Steuerkontakt, wird die Verstellbewegung angehalten.

Das elektromechanische Sicherheitskonzept umfaßt Selbsthemmung des Spindel-Mutter Pakets, eine zusätzliche Haltebremse, Spielminimierung der Führungsrohre, sowie eine Sicherheitsmutter. Die Sicherheitsmutter bewegt sich im Normalbetrieb lastfrei auf der Spindel. Die Last wird von der sogenannten Tragmutter gehalten bzw. verstellt. Sollte eine Tragmutter versagen, wird die Last von der Sicherheitsmutter übernommen. Dieser Zustand wird steuerungstechnisch überwacht.

Antriebe für Wartungsbuehnen

Bild: Belastungstest auf firmeneigenem Prüfstand.

Alle Pressemitteilungen anzeigen.